Fachwissenschaftliche Voraussetzungen für das Lehrdiplom

Fachwissenschaftliche Voraussetzungen für das 1. Unterrichtsfach Chemie

Die Zulassung für das 1. Unterrichtsfach Chemie setzt einen Masterabschluss der UZH in Chemie, Wirtschaftschemie oder Biochemie (Chemical Track) voraus.

Mit zusätzlichen fachwissenschaftlichen Auflagen ist auch die Zulassung mit einem Masterabschluss in Biochemie (Biomolecular Track) möglich.

Externe Masterabschlüsse sowie Abschlüsse von spezialisierten Masterprogrammen werden individuell geprüft.

Fachwissenschaftliche Voraussetzungen für das 2. Unterrichtsfach Chemie

Die Zulassung für das 2. Unterrichtsfach Chemie setzt Chemie-Module im Umfang von 90 ECTS voraus. Diese setzen sich wie folgt zusammen:

Pflichtmodule

ECTS Credits

CHE 101

Grundlagen der Chemie, Teil 1

7

CHE 102

Grundlagen der Chemie, Teil 2

7

CHE 111

Grundlagenpraktikum der Chemie, Teil 1

8

CHE 112

Grundlagenpraktikum der Chemie, Teil 2

8

CHE 201

Anorganische Chemie I

4

CHE 202

Anorganische Chemie II

4

CHE 203

Organische Chemie I

4

CHE 204

Organische Chemie II

4

CHE 205

Physikalische Chemie I

5

CHE 206

Physikalische Chemie II

5

CHE 207

Spektroskopie

4

BCH 201

Biochemie I

5

CHE 211

Praktikum Physikalische Chemie

5

CHE 212

Synthese-Praktikum

10

Total

80

Wahlpflichtmodule (min. 10 ECTS)

CHE 104

Einführung in die Umweltchemie

2

CHE 303

Anorganische Chemie III

4

CHE 304

Organische Chemie III

4

CHE 305

Physikalische Chemie III

4

BCH 202

Biochemie II

5

BCH 203

Biochemisches Praktikum I

5

Total

min. 10

Liegt ein MSc-Abschluss der UZH in Biologie vor, so sind die Inhalte der «Grundlagen der Chemie» (total 14 ECTS Credits) und die «Grundlagenpraktika» (total 16 ECTS Credits) bereits abgedeckt, vom Umfang her jedoch deutlich reduziert (gesamt 16 ECTS Credits). Um in diesem Fall die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für das 2. Unterrichtsfach zu erfüllen, müssen alle Module aus dem Wahlpflichtbereich absolviert werden (total 24 ECTS Credits).