CHE172 Organische Chemie für die Life Sciences

Prof. Dr. J. A. Robinson

Lehrbuchempfehlungen

  • K.P.C. Vollhardt und N.E. Schorei, Organische Chemie. Wiley-VCH, D-6940 Weinheim, 2011 ISBN 978-3-527-32754-6, Euro 89.90
  • J. E. McMurry ,Fundamentals of Organic Chemistry, International Ed. 7e., Cengage Learning, CA, 2011. edu.cengage.co.uk , ca. CHF 80
  • Paula Y. Bruice, Organic Chemistry, 6th Ed., Pearson Education Deutschland, 2011 (http://www.pearson.ch)
  • Warum organische Chemie ?

    Die Chemie beschäftigt sich mit der Beschreibung der Struktur von Molekülen und mit den Gesetzmässigkeiten, nach denen sie miteinander wechselwirken. Als "Organische Chemie" bezeichnet man aus historischen Gründen die Chemie der Kohlenstoffverbindungen. Der Ausdruck "organisch" weist darauf hin, dass viele dieser Moleküle aus pflanzlichen oder tierischen Organismen isoliert wurden. Zahlreiche organische Verbindungen jedoch haben nichts mit Lebewesen zu tun, sondern sind rein synthetisch. Ausserdem existierten organische Verbindungen zweifellos schon auf der Erde, bevor das Leben entstand.

    In der Biologie wird heutzutage zunehmend versucht, Ereignisse in lebenden Zellen auf molekularer Ebene zu verstehen. Als Beispiele seien enzymatische Umsetzungen, Genexpression oder die chemische Kommunikation zwischen den Zellen genannt. Ein wichtiges Ziel ist dabei immer die Aufklärung von Struktur und Eigenschaften der beteiligten Moleküle, meistens von "organischen" Molekülen. Auf diesem Gebiet trägt die Chemie durch Fortschritte in Organisch-Chemischen Synthesen oder analytischen und spektroskopischen Methoden viel zum Verständnis biologischer Phänomene bei.