Chemiekurs für Mittelschüler/innen zum Thema Energie der Zukunft

Energie der Zukunft

Die Energieversorgung unserer Gesellschaft ist im Umbruch. Wie die Veränderungen konkret aussehen werden, ist noch unklar. Sicher ist, dass die chemische Forschung entscheidende Beiträge zur Lösung der Energieerzeugung und -speicherung liefern kann.


Forschende des Instituts für Chemie der Universität Zürich zusammen mit vier Chemielehrern bieten zu diesem Thema einen ganztägigen Chemiekurs für Mittelschülerinnen und Mittelschüler an. Die Rolle der Chemie bei der zukünftigen Energieversorgung und - speicherung steht dabei im Zentrum.


Der Weiterbildungstag beinhaltet Theorie, Experimente und Demonstrationen.
In den Labors der Universität können Sie Experimente zur Speicherung von Sonnenenergie in Form von künstlichem Erdgas (Power-to-Gas) durchführen. Sie können eine neuartige Solarzelle auf der Basis von organischen Farbstoffen bauen und untersuchen. Sie stellen selber eine organische Leuchtdiode (OLED) her und erfahren Interessantes zu den theoretischen Hintergründen dieser Anwendungen.


Das gemeinsame Mittagessen in der Mensa der Universität bietet Gelegenheit, mit Doktoranden der Chemie ins Gespräch zu kommen und aus erster Hand Informationen zum Studium an einer Hochschule zu erhalten.


In einem Referat erhalten Sie Einblick in die aktuelle Energieforschung und in Führungen durch Forschungslabors der Universität lernen Sie konkrete Forschungsprojekte kennen.


Der gemeinsame Apéro bildet den Abschluss des Tages.