Katalyse und Design – Jochen Block Preis 2019 für Sandra Luber

Die Deutsche Gesellschaft für Katalyse verleiht den Jochen Block Preis 2019 an Sandra Luber. Der Jochen Block Preis wird zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Katalyse vergeben.

bild

Prämiert werden Forschungsarbeiten und Entwicklungen junger Nachwuchskräfte auf dem Gebiet der Katalyse, die noch nicht auf einen ordentlichen Lehrstuhl berufen sind und die durch grundlegende und originelle Untersuchungen das Gebiet der Katalyse in besonderer Weise befruchtet haben. Entsprechend seiner Bestimmung sollen die WissenschaftIer in der Regel nicht älter als 40 Jahre sein.

Sandra Luber wird damit für ihre herausragenden Beiträge zur theoretischen Behandlung von Katalysatoren, insbesondere hinsichtlich Struktur, Dynamik und Spektroskopie, ausgezeichnet.

Link zur Pressemitteilung